Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hinweis: Sie können diese Box für verschiedene Informationen verwenden und einstellen ob sie wieder geöffnet werden kann.

Info

Entity Framework Core unter Xamarin.Forms

Von Eugen Richter

Mit Xamarin.Forms 2.4 ist Xamarin nun .Net Core kompatibel (sogar zu Version 2.0). Das größte Manko, meiner Meinung nach, war bis jetzt die Handhabung der lokalen Daten in einer Datenbank (meist SQLite). Die vorhandenen Bibliotheken (SQLite.Net-PCL und sqlite-net-pcl) sind leider alles andere als entwicklerfreundlich. Zumindest für C#-Entwickler, die vom Desktop-System kommen und Entity Framework 6, NHibernate und weitere kennen.

Nun gibt es mit Entity Framework Core eine Alternative für Xamarin. Der Einstieg ist zwar nicht ganz so einfach, wie mit Entity Framework 6, aber es lohnt sich. Vor allem fehlen bei .Net Core aktuell die Tools (insbesondere visuelle) für die Generierung / Visualisierung und Migration. Das meiste muss über die Kommandozeile gelöst werden.