Nachrichten

Nachrichten

Version 0.1.2 veröffentlich

Von

Die Version 0.1.2 enthält neben mehreren Fehlerkorrekturen auch kleinere neue Funktionen, die die API nicht betreffen (aus diesem Grund nur kleiner Versionssprung). Ich hoffe, dass die App mit den neuen Korrekturen nun stabiler läuft und ich mich auf die nächsten Funktionen konzentrieren kann. Alle Änderungen sind im Changelog zu finden.

Hotfix für Version 0.1

Von

Da einer der Fehler sehr gravierend war, habe ich einen Hotfix für die Version 0.1 herausgebracht, obwohl ich bereits ziemlich weit bei den Arbeiten für 0.2 bin. Der Hotfix behebt einen Fehler beim Laden der Zeittypen auf der Zeiterfassungs-Seite. Weiter Einzelheiten im Changelog.

Zeiterfassung API veröffentlich

Von

Wie versprochen, ist nun die API zu WebDucer Zeiterfassung App nun frei verfügbar. Diese ist sowohl hier auf der Homepage jederzeit verfügbar, als auch bei GitHib als Gist, so dass auch die Geschichte dazu dokumentiert wird. Ich hoffe, dass durch die Verfügbarkeit der API mit der Zeit die Erweiterungen nicht nur von mir kommen werden, sondern auch von den anderen interessierten Entwicklern.

Zeierfassung App geht in die offene Beta

Von

Nach mehrmonatiger Entwicklungs- und Testzeit steht die App "WebDucer Zeiterfassung" nun offen für Alle zur Verfügung (offene Beta). Die App und das dazugehörige Widget können nun bei Google Play Store, bei Amazon, von dieser Homepage und demnächst auch von Androidpit bezogen werden.

Mit dem Abschluss der geschlossenen Beta-Phase, werde ich auch bald die zur App gehörige API (Content Provider) als Contract-Klasse veröffentlichen (hier auf der Homepage und bei Github).

EF6 Löschen aus Collection

Von

Beim direkten Löschen eines Kindselementes aus der Elternelement heraus mit parent.Childs.Remove(child); löscht zwar die Beziehung zwischen den Beiden (Child.Parent = null), aber nicht das Kindselement selbst. Das führt beim Speichern unweigerlich zu einem Fehler, wenn in der Datenbankdefinition das Foreign Key nicht NULL sein darf. In diesem Tutorial zeige ich zwei gangbare Lösungen, wie man dieses Problem umschiffen kann. Hoffentlich wird es bald in EF möglich sein, dieses Verhalten auch als Standard zu konfigurieren.